5 Schritte für bessere Broker-/Kundenbeziehungen

In fast allen Fällen werden die besten Ergebnisse in Bezug auf Immobilien erzielt, wenn ein Immobilienmakler und sein Kunde die bestmögliche Beziehung aufbauen und pflegen! Die beste Repräsentation entsteht, wenn gegenseitiges Vertrauen, Respekt und Prioritätensetzung, ein Treffen der – der – Köpfe besteht, um die besten, möglichen Ziele und Bedürfnisse zu erreichen. Da für die meisten Menschen der finanzielle Wert ihres Hauses ihr größtes finanzielles Kapital darstellt, ist es für einen Hausbesitzer nicht sinnvoll, potenzielle Makler sorgfältig zu befragen, um denjenigen zu identifizieren, der er fühlt, wird ihn und seine Bedürfnisse am besten verstehen und seinen besten Interessen effektiv dienen und sie vertreten? Vor diesem Hintergrund wird in diesem Artikel versucht, kurz 5 Schritte zu betrachten, zu untersuchen, zu überprüfen und zu diskutieren, die die Möglichkeit und das Potenzial für bessere Makler-Agenten-Beziehungen verbessern.

1. Von Angesicht zu Angesicht, von Herz zu Herz: Beginnen Sie die Beziehung mit einem ehrlichen, gründlichen, umfassenden Gespräch von Angesicht zu Angesicht! Dies muss von Herz zu Herz sein, damit ein Agent besser in der Lage ist, mit dem größtmöglichen Maß an echtem Einfühlungsvermögen vorzugehen und auf Ihre spezifischen Bedürfnisse, Ziele, Prioritäten, Wahrnehmungen und persönlichen Unsicherheiten einzugehen!

2. Vorabgenehmigung: Bevor ein Makler einen Käufer vertritt und/oder einem Eigentümer ein Angebot unterbreitet, muss der potenzielle Käufer vorab genehmigt werden! Dies muss eine Vorabzulassung sein und nicht nur eine Vorabqualifizierung! Der Hauptunterschied besteht darin, dass letztere davon ausgeht, dass die Informationen, die der Antragsteller bereitstellt, gründlich, vollständig und genau sind, eine Vorabgenehmigung ist ein gründlicher Prozess, bei dem eine Vielzahl von Dokumenten geprüft wird, um sicherzustellen, dass der potenzielle Käufer keine Herausforderungen in Bezug auf den Erhalt einer notwendigen Hypothek hat, solange die betreffende Immobilie, schätzt, passend!

3. Bedürfnisse; Likes; wünscht sich; Prioritäten: Der Prozess muss sich an den Prioritäten des Kunden orientieren, aber der Agent und der Kunde müssen den Prozess gründlich diskutieren, um fortzufahren, auf derselben Seite! Berücksichtigt man die wahren Bedürfnisse sowie das, was man mag und wünscht, wird die Beziehung stärker und bedeutungsvoller!

4. Verwendet; Pläne: Besprechen Sie im Voraus das Potenzial und die wahrscheinliche Verwendung und beginnen Sie mit einer relevanten, sinnvollen Reihe relevanter Pläne!

5. Komfortzone: Sowohl Hausverkäufer als auch Käufer lassen oft ihre persönliche Komfortzone in die Quere kommen! Je besser man mit seinem Makler Wahrnehmungen und Bedenken bespricht und die Optionen, Alternativen und möglichen Herausforderungen der Immobilientransaktion kennt, desto einfacher und reibungsloser ist der Prozess im Allgemeinen!

Achten Sie darauf, wen Sie als Ihren Immobilienmakler einstellen. Verwenden Sie diese 5 Schritte für eine bessere Kommunikation und verbessern Sie die Fähigkeiten, für eine qualitativ hochwertige Teamarbeit und die bestmöglichen Ergebnisse!

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.