Grundstücksverwaltungsgebühren erklärt

Kostenlose Immobilienbewertung

Wenn Sie eine Immobilienverwaltungsfirma als Verbindungsstelle zwischen sich und Ihren Mietern beauftragen, möchten Sie sicher sein, dass Sie für das Geld die bestmöglichen Immobilienverwaltungsdienste erhalten. Die Dienstleistungen, die eine Hausverwaltung anbietet, können von der Speisekarte bis zum All-in-One-Paket reichen. Dazu kommen jeweils eine Reihe von Gebühren. Es gibt keine feste Gebührenstruktur, die wir Ihnen anbieten können. Wir können Sie jedoch darüber informieren, welche allgemeinen Gebühren zu erwarten sind und wofür sie jeweils verwendet werden. Am Ende liegt es an Ihnen, die Gebührenstrukturen der Unternehmen zu vergleichen und die beste zu wählen, die in Ihr Budget passt. Nachfolgend sind einige der häufigsten Gebühren aufgeführt und welche Dienstleistungen sie erbringen.

Kommission

Dies ist eine laufende monatliche Gebühr, die dem Eigentümer in Rechnung gestellt wird, um den Hausverwalter für die Verantwortung zu entschädigen, die Verwaltung seines Hauses zu überwachen. Diese Gebühr kann von 3% bis über 15% der monatlichen Bruttomiete variieren. Anstelle eines Prozentsatzes berechnen einige Manager möglicherweise einen monatlichen Pauschalbetrag, der wiederum von 50 USD bis über 200 USD pro Monat variieren kann. Grundsätzlich erheben alle Hausverwaltungen diese Gebühr.

Miet- oder Einrichtungsgebühr

Diese Gebühr wird dem Eigentümer in Rechnung gestellt, um den Immobilienverwalter für seine anfängliche Investition und die für die Einrichtung eines Besitzerkontos verwendeten Ressourcen zu entschädigen. Anzeigen von Immobilien und / oder anderen Aktivitäten, die zur Platzierung von Mietern führen. Ich denke, Sie könnten es als "Finderlohn" für die Platzierung eines Mieters in Ihrem Eigentum betrachten. Sobald ein Mieter platziert wurde und die ersten Mieteinnahmen eingegangen sind, zieht der Hausverwalter diese Gebühr vom Mieteinnahmen ab. Es ist bekannt, dass einige Immobilienverwalter diese Gebühr vor der Mieterbeschaffung verlangen. In der Regel ist diese Gebühr nicht erstattungsfähig, sobald der Immobilienverwalter mit der Mieterbeschaffung begonnen hat oder mit der Immobilie bereits Beinarbeit geleistet wurde. Diese Gebühr kann von keiner bis zur ersten Monatsmiete variieren und ist in der Regel eine einmalige Gebühr pro Mieter.

Lease-Verlängerungsgebühr

Diese Gebühr wird dem Eigentümer in Rechnung gestellt, wenn ein Immobilienverwalter ein aktuelles Mietverhältnis verlängert und die Kosten für die Einleitung von Papierkram oder die Kommunikation im Zusammenhang mit der Implementierung des neuen Mietvertrags abdeckt. Ein Immobilienverwalter kann diese Gebühr auch rechtfertigen, wenn er eine Jahresendkontrolle der Immobilie durchführt. Diese Gebühr kann von null bis 200 USD oder höher variieren und kann jedes Mal erhoben werden, wenn eine Vertragsverlängerung durchgeführt wird.

Werbekosten

Je nach Vertrag der Hausverwaltung übernehmen sie entweder die Werbekosten oder den Eigentümer oder sie können die Kosten aufteilen. Wenn der Manager bereit ist, diese Kosten zu tragen, wird er höchstwahrscheinlich die oben beschriebene Miet- oder Einrichtungsgebühr berechnen. Wenn die Verwaltungsgesellschaft diese Kosten übernimmt, stellen Sie sicher, dass Sie herausfinden, welche Art von Werbung oder Marketing für Ihre Immobilie enthalten ist. Wenn Sie Ihren Eintrag auf einer eigenen Website oder auf anderen kostenlosen, klassifizierten Online-Websites platzieren, erhalten Sie möglicherweise nicht das Geld, das Sie verdienen. Es handelt sich um viele gute Online-Websites zu Miet- oder Mieterressourcen, die qualifizierte Mieter für eine angemessene Gebühr einbeziehen, und Sie sollten diese in Betracht ziehen. Und vergessen Sie nicht Printmedien, Werbeschilder, Listings in der MLS oder sogar ein Tag der offenen Tür. Nichts ist schlimmer, als Ihre Immobilie leer zu haben und kein Geld einzubringen, nur weil Sie oder Ihr Hausverwalter an Werbung gespart haben.

Wartungszuschlag

Dies ist einer der Kosten, von denen Sie vielleicht nie wirklich etwas gewusst haben oder die Ihnen mitgeteilt wurden. Ein "Aufschlag" ist eine Gebühr, die über die endgültige Rechnung für Wartungs- und / oder Reparaturarbeiten an Ihrem Eigentum hinausgeht, die von Ihrer Hausverwaltungsgesellschaft bei der Verwendung ihrer Verkäufer oder des hausinternen Wartungspersonals veranlasst wurden. Dies sollte in Ihrem Manager / Eigentümer-Vertrag angegeben werden, in dem der Aufschlag in der Regel als Prozentsatz über der endgültigen Rechnung des Verkäufers angegeben ist. Zum Beispiel musste Ihr Manager einen Klempner anrufen, um die Spülmaschine in Ihrem Mietobjekt zu ersetzen. Gesamtkosten für die Ausführung des Auftrags: 400 USD. Wenn Ihr Hausverwaltervertrag angibt, dass Sie für alle Wartungsarbeiten einen Aufschlag von 10% erhalten, belaufen sich die tatsächlichen Kosten auf 440 USD. Dies ist nur eines der Dinge, die Sie beachten sollten, da diese alle Ihre Gewinne einbringen.

Gebühr für vorzeitige Stornierung

Die gefürchteten "3 Monate und kein Mieter". Ihr Hausverwalter besteht darauf, dass er oder sie alles tut, um Sie als Mieter zu finden. Aber hier sind es 3 Monate und noch kein Mieter; Wie geht's. Schauen Sie sich Ihren Manager / Eigentümer-Vertrag an und das könnte Ihr entscheidender Faktor sein. Ich bin kein Fan dieser Gebühr und glaube, dass es eine unnötige Gebühr ist, und für Ihren Manager da draußen könnte dies der Deal Breaker sein. Ich sage dir warum; Wenn ein Immobilienverwalter seine gebotene Sorgfalt anwendet und die Eigentümer in Bezug auf Entscheidungsfindung, Marktbedingungen und offene Kommunikationswege auf dem Laufenden hält, wird ein Eigentümer seine Fähigkeiten als Immobilienverwalter nicht hinter sich lassen. Die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Szenario eintritt, ist unwahrscheinlich, aber Sie müssen darauf vorbereitet sein. Eine Stornogebühr kann zwischen null und über 500 US-Dollar liegen. Um fair zu sein, verdienen einige Manager diese Gebühr zu Recht, insbesondere, wenn sie Werbekosten eingespart haben, viel Beinarbeit und Zeit in Ihre Immobilie investiert haben.

"Sie müssen mich veräppeln" Gebühren – Dies sind diejenigen, denen ich persönlich gerne begegnet bin.

  • Ihre Immobilie ist leer, aber wir berechnen trotzdem unsere monatliche Provision oder eine kleine Pauschalgebühr.
  • "A For-Rent Yard Sign Fee". Ich glaube, das waren 25 $ / Monat.
  • "Vorbeugende Wartungsgebühr". Dies sollte den "nur für den Fall" und den Austausch von A / C-Filtern abdecken. Wenn "nur für den Fall" nie passiert, stecken sie immer noch das Geld ein. Ich glaube, das waren 20 $ / Monat und ich wurde immer noch für Filter berechnet.

In Summe

Lesen Sie Ihren Manager / Eigentümer-Vertrag, verstehen Sie, was Sie unterzeichnen, stellen Sie viele Fragen und wissen Sie, welche Gebühren für Dienstleistungen anfallen. Ein guter Immobilienanwalt kann bei der Aushandlung der Vertragsbedingungen helfen, die beiden Parteien gerecht werden. Diese Verträge sind nicht in Stein gemeißelt. Wenn Ihr Hausverwalter nicht verhandeln wird, gibt es andere Hausverwaltungsunternehmen, die bestrebt sind, Ihr Geschäft zu verdienen.

Immobilienmakler Heidelberg

Makler Heidelberg

Immobilienmakler Heidelberg
Der Immoblienmakler für Heidelberg Mannheim und Karlsruhe
Wir verkaufen für Verkäufer zu 100% kostenfrei
Schnell, zuverlässig und kompetent

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.